Was die Raupe das Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. (LaoTse)

Termine aktuell

11.12.2019 um 19 Uhr
Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe Trauernder Eltern 5-Seen-Land findet am Mittwoch, den 11.9.2019 von 19 Uhr bis 21 Uhr in den Räumen von Lucera,  Schollstraße 8 in 82131 Gauting, statt.


Um gut planen zu können bitten wir Sie daher um vorherige telefonische oder schriftliche Voranmeldung.



Bisherige Veranstaltungen

18.11.2019 um 13 Uhr in Starnberg

Teilnahme am "Markt der Möglichkeiten"  im Rahmen der Veranstaltung "Gemeinsam Mut machen", eine Veranstaltungsreihe zur seelischen Gesundheit vom 12. - 29.11.2019 in Starnberg.

25.11.2018 um 11 Uhr im Kino Gauting

Filmmatinee mit anschließender Gesprächsrunde mit Experten aus dem Bereich Hospiz, Krisenintervention, Bestattungen und Trauerbegleitung.

Wir zeigen den Film "Überall wo wir sind", ein preisgekrönter Dokumentarfilm über Trauer, der uns zeigt, wie lebenswert das Leben ist.

11.12.2016 um 18:30 Uhr
Zum Worldwide Candleligthing Day findet um 18:30 Uhr in der Kapelle des Klinikums Starnberg eine
Ökumenische Taizéandacht gemeinsam mit Pfarrer Dr. Stefan Koch und der Klinikseelsorgerin Frau Illg statt.

4.5.2016 um 19 Uhr
Die TaBu-Tanten, Improtheater zum Thema Tod und Trauer im Museum Starnberg

23.4.2016 um 10 Uhr bis 13 Uhr
Workshop mit Sinan von Stietencron (Künstler, Kunstpädagoge, Philosoph und Dozent der Akademie mit Kindern philosophieren) im Museum Starnberg

22.4.2016 um 16 Uhr
"Liebensbriefe-kreativ trauern" eine Führung für Pädagogen und Interessierte von und mit Gisela N. Fuchshuber im Museum Starnberg

13.4.2014 um 19 Uhr
Lesung " Man wird ungetröstet bleiben..." - Berühmte Eltern trauern um ihre verstorbenen Kinder, aus Werken von Cicero bis Kalèko, von und mit Isabel Schupp im Museum Starnberg

20.3.2016 um 16 Uhr
Vortrag von  Frau Dr. Franziska Offermann: "Die Kunst der Trauer - Trauer leben - Lebenskunst", im Museum Starnberg

17.3.2016
Eröffnung der "Liebensbriefe" im Museum Starnberg

9.3.2016
1. Treffen der Selbsthilfegruppe